DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 37/2018

„UN-Generalsekretär Guterres: Klimawandel bringt Welt an Abgrund“

„Die Menschen müssten bis 2020 entschlossen handeln. Sie müssten sich vom Verbrauch fossiler Brennstoffe lösen. Sonst werde der Klimawandel immer schneller und sei nicht mehr aufzuhalten sein, unterstrich Guterres.“

 

Anmerkung: Das Beispiel von Guterres zeigt einmal mehr, welches Problem der Klimawandel wirklich hat und daher nicht mehr aufzuhalten ist:

 

Selbst die Warner vor dem Klimawandel berücksichtigen nicht die Hauptursache Tierprodukte! Mindestens 51 % der klimaschädlichen Treibhausgase stammen aus der „Tierproduktion“: http://www.worldwatch.org/files/pdf/Livestock%20and%20Climate%20Change.pdf Eine der Hauptursachen ist die widerliche Korruptheit der Umweltorganisationen, wie der Dokumentarfilm „Cowspiracy“ belegen konnte: Die Umweltorganisationen erhalten Spenden von der Tierindustrie. Daher benennen diese Organisationen Tierprodukte nicht als Hauptklimakiller, um weiterhin Spenden zu erhalten. Und da die Umweltorganisationen Tierprodukte als Hauptursache des Klimawandels nicht benennen, werden Tierprodukte von fast allen Bürgern, Journalisten und Politikern ignoriert. Dazu kommt noch, dass fast alle Tierprodukte konsumieren.

 

Selbst wenn die Tierprodukte als Hauptursache genannt würden, es wäre zwecklos. Die Welt wird überwiegend von Deppen regiert und in demokratischen Wahlen haben die Deppen offenbar die Überhand und wählen Deppen. „Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende und ich glaube ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das Wahnsinnige daran!“ - John Lennon

 

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/un-generalsekretaer-klimawandel-bringt-welt-an-abgrund-15781946.html

 

Diesen Beitrag als Podcast anhören