DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 42/2018

Katzenvermittlung: Zuhause gesucht!

Folgende Hilferufe erreichten uns:

 

Sheba, Katze, geb. ca. 05/2018, bei Ausreise kastriert, geimpft und gechipt

 

 

Sheba ist ein echter Notfall. Die Pflegestellen auf Mallorca sind randvoll und es ist z.Zt. kein Platz für Sheba frei. Sheba kommt aber zum Futtern und hält sich immer in der Nähe des Hauses auf. Wie suchen für diese hübsche Mischlingskätzin dringend ein Zuhause. Sheba ist lieb und verschmust.

 

Kontakt Anja Maiwald 01577 038 44 01

AK-FB@web.de

http://engel-fuer-tiere.de/

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Toby, Kater, geb. ca. 2016, Perser-Mix, kastriert, geimpft und gechipt

 

 

Toby wurde einfach verlassen. Er lebt nun auf der Straße, immer in der Gefahr, dass er in der Tötung landet. Die Pflegestellen sind randvoll und können Toby nicht aufnehmen, er bekommt dort aber regelmäßig Futter. Wer diesen schönen Kater also von der Straße holen möchte, der kann sich gerne melden. Toby kann von Mallorca aus mit Flugpaten direkt in sein neues Zuhause fliegen.

 

Kontakt Anja Maiwald 01577 038 44 01

AK-FB@web.de

http://engel-fuer-tiere.de/

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Kater Kimba (männl., geb. ca. Juli 2014) - eine traurige Geschichte, wir hoffen auf ein Happy End!

 

 

Kimba ist ein echter Prachtkerl! Mit seinem langen Fell und seiner außergewöhnlichen Größe stellt er wirklich etwas dar! Kimba soll um die 4 Jahre sein, wurde also etwa im Juni 2014 geboren. Seine Geschichte ist traurig, aber wir hoffen auf ein Happy End!

 

Kimba wurde vor sechs Monaten einfach auf die Straße gesetzt, weil sein Frauchen schwanger war. Seitdem lebte er bei einem Lebensmittelladen und hoffte auf Leckerchen von den Einkäufern… Eine Tierfreundin nahm ihn im April kurzfristig bei sich zu Hause auf und bat uns um Vermittlungshilfe, aber Kimba kommt überhaupt nicht mit anderen Katzen klar. Er faucht und wird richtig böse, das heißt er muss als Einzelkater vermittelt werden. Weil er auf seiner – damaligen – Pflegestelle großen Ärger mit den anderen Katzen machte, wurde er wieder auf die Straße gesetzt.

 

Im Moment lebt Kimba im Tierheim in Schumen in einer Quarantänebox, was auf Dauer natürlich überhaupt nicht geht. Aber wir haben keinen Raum, um ihn von den anderen Katzen zu trennen.

 

Der hübsche Kater schmust gerne und mag Menschen sehr – allerdings mag er es überhaupt nicht, wenn er zum Tierarzt muss und “manipuliert” wird, dann wird er richtig wild… (siehe Foto, auf dem er schreit).

 

Als Kimba im April für wenige Tage auf der Pflegestelle war, schlief er sogar bei seinem Pflegepapa im Bett, als ob er schon immer dort gelebt hätte. Kimba möchte aber auch Freiheit, Eingesperrtsein in kleinen Räumen kann er nicht ertragen.

 

Leider wurde Kimba positiv auf FIV getestet, weshalb er nur in Wohnungshaltung gehalten werden darf. Deswegen wünschen wir uns eine größere Wohnung oder ein Haus für ihn. Ideal wäre ein abgesicherter Balkon.

 

Jetzt, wo der Winter kurz bevorsteht, bat die Tierfreundin, die ihn im April kurzfristig aufgenommen hatte, dass wir ein Zuhause für den lieben Kerl suchen. Reisefertig ist er, denn er ist kastriert, gechipt, geimpft.

 

Wenn Sie diesem Prachtkerl ein schönes Zuhause schenken möchten, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

https://www.grund-zur-hoffnung.org/katzen/kater-und-katzen/kater-kimba

 

Grund zur Hoffnung e.V.

Büdesheimer Str. 7

61184 Karben

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

 

Wichtiger Hinweis: Bitte ernähren Sie Ihre Haustiere vegan. Denn es macht keinen Sinn, ein Tier zu retten, wenn dafür andere Tiere im Futternapf des geretteten Tieres landen. Weitere Informationen zur veganen Haustierfütterung hier:

 

https://www.provegan.info/de/ernaehrung/grundsaetzliches-ueber-vegane-haustierfuetterung/