DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 45/2019

Tiere suchen ein Zuhause

In der Ukraine haben viele Stadtbewohner Sommerhäuser (Gartenhäuser /Dachas), wo sie viel Zeit vom Frühling bis November verbringen, sie kümmern sich um Nutzgarten und Obstbäume. Und im Winter „vergessen“ viele leider die Tiere in ihren Sommerhäusern, oder lassen sie absichtlich, damit Katzen Mäuse fangen, die sich mit Kälte in Häuser und Schuppen bewegen, und Hunde bewachen Häuser und Höfe vor Dieben. 6 Tiere sind in der Not gelandet, wohnen neben einem Sommerhaus und eine Volontärin kann sie nur 1x die Woche füttern. Sie müssen dringend auf die Pflegestellen, dafür werden Paten gesucht, zur Finanzierung. Eine Pflegestelle kostet ca. 45€ monatlich.

Einer von diesen Hunden ist Butus, der ist ungefähr 16-20 Jahre alt. Das alte Kerlchen ist ruhig und ein bisschen ängstlich. Er hatte mit seinem Bruder auf einem Sommerhaus Grundstück gelebt. Danach waren die beiden obdachlos geworden. Die Großmutter unseres Freiwilligen hat sie lange Zeit gefüttert und hat Butus später ins Haus genommen, als sein Bruder gestorben war. So lebte er den ganzen Krieg mit ihr zusammen. Aber jetzt sucht die Großmutter, die weit über achtzig und mit Herzproblemen im Krankenhaus ist, nach einem Zuhause in der Stadt für ihn und streunende Katzen, die zum Essen bei ihr immer kommen.

 

Tim ist ein heller Kater, noch nicht kastriert.

 

Tina ist eine junge Katze, vermutlich war sie früher eine Hauskatze gewesen. Sie ist menschenbezogen, liebevoll und zärtlich. Noch nicht sterilisiert. Hat einen kurzen Schwanz. Sie ist mit einem Hund befreundet, sie gehen zusammen spazieren. Sie wohnt in den Gartenhäusern zusammen mit anderen Katzen, sucht aber auch dringend nach Paten für die Pflegestelle. Der Winter kommt und die Volontärin kann nur ein Mal in der Woche zu diesen Gartenhäusern fahren und die Tiere dort zu futtern.

 

 

Kuzia ist ein junger grauer Kater, verschmust, liebevoll, freundlich, noch nicht kastriert. Kuzia sucht dringend nach Paten, die die Pflegestelle für sie unterstützen können oder nach einem Festplatz.

 

5. Knopa (dreifarbige Katze) ist ca. 3-4 Jahre alt. Sie ist sehr menschenbezogen, schmust sehr gerne, liebevoll und zärtlich. Sterilisiert.

Knopa sucht dringend nach Paten, die die Pflegestelle für sie unterstützen können oder nach einem Festplatz. 

Folgende zwei Tiere befinden sich NICHT im Gartenhaus, suchen aber auch nach Paten:

6. Slippy ist ca. 2-3 Jahre alt, sterilisiert, geimpft. Slippy ist blind von der Geburt. Sie ist eine total liebevolle, verschmuste junge Dame. Aufgrund ihrer Behinderung braucht sie ein festes Zuhause, wo sie Aufmerksamkeit bekommt und nicht durch viele andere Katzen sehr gestresst wird.

 

 Berta wurde noch als Welpe gefangen und auf den Quarantäneplatz  mit der gebrochenen Vorderpfote gebracht. Sie wurde operiert. Der Heilungsprozess war langsam, aber erfolgreich. Nach ihrer Rückkehr aus der Klinik zum QP (trotz der Tatsache, dass sie geimpft war) wurde sie an einer Virusinfektion erkrank.  Zum Glück erholte sie sich nach der schlimmen Krankheit. Jetzt ist Berta ungefähr 1,5 Jahre alt, 47 cm im Widerrist. Sehr wärmeliebend, sogar bei leichter Kälte krabbelt sie unter die Decke. Kinder, Kleinkinder, Babys, Teenager, Katzen, Kätzchen, Hunde, Welpen – mit allen  kommt sie gut zurecht! Sie schwimmt gern. Gassi Gehen zweimal am Tag muss aktiv sein: Eine entspannte halbe Stunde reicht es nicht, es sollte mindestens eine Stunde sein, und mit Joggen. Berta sucht dringend nach Paten, die ihre Pflegestelle unterstützen könnten. Auf dem Quarantäneplatz im Zwinger kann sie nicht bleiben.

 

 

Mehr Info und die Bilder finden Sie hier:

 

http://auf-eigenen-pfoten.de/notfälle-donezk/

Spendenkonto: Auf eigenen Pfoten e.V.

 

Raiffeisenbank Kirchweihtal eG

 

Konto 15237

 

BLZ 733 699 18

 

IBAN: DE87 7336 9918 0000 0152 37

 

BIC: GENODEF1OKI

Kontakt bitte per Email: opfeil2006@yahoo.de

 

 

            

13jähriges Geschwisterpaar sucht wegen Todesfall ein neues Zuhause

 Tabsi (weiblich) und Schnurri (männlich), das 13jährige Geschwisterpaar mussten wir unter traurigen Umständen abholen. Die Besitzerin war in der Nacht in der Wohnung gestorben. Die beiden Katzen sind natürlich momentan noch traumatisiert.

 Tabsi und Schnurri haben die letzten 13 Jahre zusammen mit ihrem Frauchen in der Wohnung verbracht und wurden augenscheinlich auch immer sehr gut versorgt. In den nächsten Tagen werden sie von unserem Tierarzt durchgecheckt, dann wissen wir mehr. Beide Tiere sind wohlgenährt. Wir suchen für das Geschwisterpaar dringend ein Zuhause, damit sie das Erlebte schnell vergessen und wieder ein schönes zufriedenes Katzenleben führen können. Die beiden sind reine Wohnungskatzen und hatten vernetze Fenster; ein neues Zuhause mit vernetztem Balkon wäre perfekt. Wer hat ein Herz und einen Platz für diese beiden schönen Tiere? Für Ihre Hilfe bedanken wir uns schon heute auf das herzlichste.

 Norina Ehegartner   089/6413893 oder 0172/8552419  Norina.ehegartner@bund-der-Katzenfreunde.de

 Spendenkonto: Kreissparkasse München - Starnberg - Ebersberg IBAN: DE33 7025 0150 0009 7326 29

 

 

 

Wichtiger Hinweis: Bitte ernähren Sie Ihre Haustiere vegan. Denn es macht keinen Sinn, ein Tier zu retten, wenn dafür andere Tiere im Futternapf des geretteten Tieres landen. Weitere Informationen zur veganen Haustierfütterung hier:

https://www.provegan.info/de/ernaehrung/grundsaetzliches-ueber-vegane-haustierfuetterung/